Sehen und gesehen werden

Sehen und gesehen werden

  • Was beeinflusst die eigene Wahrnehmung? (positiv oder negativ)
  • Von wem werden wir vermutlich nicht (rechtzeitig) erkannt?
    Typische Beobachtungen während einer Sicherheitstour:
  • Wechselnde Licht- und Sichtverhältnisse (z.B. beim Durchfahren von Waldgebieten)
  • Blendung durch tiefstehende Sonne
  • Sichtbehinderung durch beschlagene, verkratzte oder getönte Visiere, schmale Silhouette und Tarnfarben der Motorradfahrer (Kontraste und Konturen)
  • „Auffällige“ Fahrweise: Position im Fahrstreifen, Warnsignale

Tipps zum Sehen und gesehen werden

  • Helm mit kratzfestem, ungetöntem Anti-Beschlag-Visier nutzen
  • Möglichst integriertes Sonnenvisier oder -blende
  • Augen regelmäßig untersuchen lassen (spätestens ab 45 J.)
  • Bei tief stehender Sonne: Die Gefahr kommt von dort, wo der Schatten hinzeigt
  • Auffällig kleiden: helle Farben an den Konturen, Reflexmaterialien
  • Auffällig fahren, um nicht übersehen zu werden